20 Juni 2010, Sonntag

ITF bestätigt Unterstützung für TÜMTİS

Die International Transport Workers' Federation (ITF) hat erneut ihre Unterstützung für die türkische Transportarbeitergewerkschaft TÜMTİS (Türkiye Motorlu Taşıt İşçiler Sendikası) bestätigt, die sich derzeit um die Wiedereinstellung von 85 UPS-Beschäftigten bemüht.

Mac Urata, ITF-Sekretärin für Landtransporte, äuβerte sich wie folgt: "Gegenwärtig gibt es Versuche, Gerüchte in Umlauf zu bringen die besagen, dass die ITF ihre Unterstützung für TÜMTİS zurückgezogen habe. Wer sowas behauptet, verschwendet seinen Atem. Vielmehr möchten wir der Gewerkschaft und ihren Mitgliedern gratulieren für die Entschiedenheit, mit der sie ihren Kampf fortführen. Wir fordern UPS dazu auf, sich ohne weiteren Verzug mit der Gewerkschaft darüber zu verständigen, wie eine Wiedereinstellung der betreffenden Arbeiterinnen und Arbeiter und eine angemessene Zusammenarbeit erreicht werden können."

Das Exekutivkommitte der ITF hat erst kürzlich die im Mai auf der ITF/UNI-Konferenz für globale Transportnetzwerke einstimmig angenommene Beschlussfassung bestätigt, dem Arbeitskampf in der Türkei sowohl moralische als auch materielle Unterstützung zu gewähren. Auf dieser Basis nahmen Delegierte deutscher und niederländischer Gewerkschaften während eines Solidaritätsbesuches an Widerstandsaktionen in Istanbul am 5. und 6. Juni teil. Wie die ITF bestätigte, wird es weitere Besuche von Unterstützungsdelegationen bei den kämpfenden Arbeiterinnen und Arbeiter geben, auch einen Solidaritätsbesuch der globalen Gewerkschaft UNI.